Berufsschule

Die Idee eine Berufsschule zu bauen kam durch eine unerwartet großzügige Einzelspende. Weitere Mitglieder des Vereins, die von dieser Idee begeistert waren, sorgten mit zusätzlichen Spenden für die Verwirklichung des Gebäudes.
Der Name der Schule „Erich-Schlag-Berufsschule“, ist einem der treuesten Gründungsmitglieder unseres Vereins gewidmet, der bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. Eine staatliche und von uns bezahlte Berufsschullehrerin bildet junge Mädchen zu Näherinnen aus. Nachmittags bieten wir hier das „betreute Lernen“ an. Hier werden Schüler und Schülerinnen nach dem offiziellen Unterricht in ihrem Lernprozess gestützt und gefördert.
Vor der Maßnahme erhalten alle eine kleine warme Mahlzeit. Die Betreuung geschieht durch vom Verein bezahlte Fachkräfte. Sechs Lehrer lehren und fördern an den Wochenenden in der Berufsschule Schüler und Schülerinnen in der englischen Sprache bzw. stützen schwächere Schüler in anderen Fächern (Nachhilfe). Über 200 Kinder kommen freiwillig. Seit Sommer 2004 führen wir unsere Kinder in die Computertechnik ein.