Kindergarten

Der Grundstein für das erste Gebäude eines Kindergartens wurde bereits 1992 in dem Dorf Sandagalpaya duch spontane Spenden einer Reisegruppe durch Sri Lanka gelegt.
Das Haus mit dem Namen „Julia“, war ursprünglich für eine Familie mit 3 Kindern gedacht, deren Mutter bei Terroranschlägen im Norden der Insel ums Leben gekommen ist. Da um dieses Haus jedoch kein Ackerbau betrieben werden kann, zog der Vater mit den Kindern in eine andere Region Sri Lankas. Der Verein entschloss sich dazu, das leer stehende Gebäude als Kindergarten zu nutzen.

Kaum 1 Jahr später war aufgrund der Nachfrage ein größeres Gebäude nötig. Direkt daneben entstand unser erster „richtiger“ Kindergarten. Im Laufe der folgenden Jahre wurden weitere Kindergärten in verschiedenen Dörfern rund um Kekirawa (Budugekande, Olombawe und Kabitigollawe) errichtet.

Inzwischen werden ca. 220 Kinder von 14 ausgebildeten und von uns bezahlten Kindergärtnerinnen und 6 Praktikantinnen in den 6 Kindergärten betreut. Ziel ist eine vorschulische Erziehung. In dem Haus „Julia“ betreuen wir Waisenkinder, unterhalten Sanitäts- und Sozialstation und lehren Computertechnik. Die Eltern der Kinder sind in alle Maßnahmen integriert – sie betreuen, putzen, kochen und helfen bei Bau- und Reperaturarbeiten.