Umsiedlungsprojekt

Bereits wenige Monate nach Baubeginn, besuchte eine erste Reisegruppe aus dem Landkreis Fulda die neue Siedlung. Zu den Teilnehmern der Reisegruppe zählte auch Georg Sedlmaier, der zahlreiche Projekte in armen Regionen dieser Erde fördert. Wenige Wochen nach dem Aufenthalt in Sri Lanka erschien sein neues Buch „Begegnungen“. Hier ein Auszug aus seinen Aufzeichnungen:

Nach der furchtbaren Tsunamikatastrophe Ende 2004 hatte die Kinderhilfe Sri Lanka e.V. Neuhof ein neues Dorf für 40 Familien, welche nach der Flutkatastrophe alles verloren hatten, im sicheren Land bei Trincomalee, etwa 7 km vom Unglücksort entfernt, mit privaten Spendengeldern erbaut.

Zusammen mit unserem Reiseleiter Ivor VanCuylenburg und weiteren 4 Pateneltern besuchte ich an einem Julitag das völlig neu entstandene Dorf. Wir waren sehr positiv überrascht: 40 eingeschossige Häuser mit jeweils 50 m² Wohnfläche, aufgeteilt in 4 helle Räume boten sich unseren Blicken. Die meisten Familienhäuser waren bezugsfertig und warteten auf die bereits bekannten Tsunami geschädigten Familien. Es gibt einen Wohnraum mit einem Rundbogen-Durchgang zur Küche mit Feuer- und separater Wasserstelle. Ferner sind zwei Schlafräume mit eigenen Türen vorhanden. Die Toilette befindet sich in einem extra ausgebauten Raum rückwärts. Vor der Eingangstüre mit Vordach ist ein kleiner befestigter Vorplatz mit künftigem Garten.
Fenster und Türen sind aus beständigem Mahagoniholz gefertigt. Die Häuser haben unterschiedliche sehr freundliche Farbanstriche. Die Stromversorgung ist bereits gesichert. Der Verein Kinderhilfe Sri Lanka e.V. Neuhof hat in Eigeninitiative in schwierigen Verhandlungen mit Regierungsstellen das Grundstück für die 40 Familienhäuser gratis erhalten.
Die Dorfbewohner brauchen nur die laufenden Verbrauchskosten wie Strom und Wasser zu entrichten und für die Instandhaltung und Pflege der Häuser zu sorgen.
Der Verein zahlte pro Familienhaus einen Festpreis von 5.000 € mal 40 Häuser ergibt für das Dorf 200.000 € insgesamt.
Daneben baute das japanische Rote Kreuz weitere Familienhäuser mit je 50 m² Wohnfläche.

Das fertige Dorf zeigt deutlich, wie verantwortungs- und kostenbewusst der gemeinnützige Verein Kinderhilfe Sri Lanka e.V. Neuhof mit den Spendengeldern vieler bekannter wie auch unbekannter Spender zielorientiert handelt.
Es war uns eine große Freude das schön am Berghang gelegene neue Dorf zu bewundern.