20 Jahre Kinderhilfe Sri Lanka e.V.:

Vereinsmitbegründer Peter Hanka aus dem Vorstand verabschiedet
Die osthessische Kinderhilfe Sri Lanka e.V. mit Sitz in Neuhof (Kreis Fulda) hat in den 20 Jahren ihres Bestehens insgesamt 1,15 Millionen Euro gesammelt. Weitere 320.000 Euro kamen nach dem Tsunami im Jahre 2004 zusammen. Diese beeindruckenden Summen nannte der scheidende Schatzmeister Peter Hanka bei der Generalversammlung am Dienstag im Schützenhaus in Neuhof. Er bedankte sich bei den zahlreichen Privatspendern und bei den Vereinen, die ihrerseits Geld für die Kinderhilfe sammeln. Mit großem Bedauern nahmen die Mitglieder zur Kenntnis, dass der Vereinsmitbegründer nicht wieder für sein Amt kandidierte.

Verabschiedung Peter Hanka
Erster Vorsitzender Joachim Teiser und Ivor Vancuylenburg (rechts) verabschieden den langjährigen Schatzmeister und Vereinsmitbegründer Peter Hanka (links) mit einem handgeschnitzten Elefanten aus Sri Lanka als Geschenk.

„20 Jahre sind genug“, begründete Peter Hanka seinen Rückzug aus dem Vorstand. Zum Nachfolger Hankas wählte die Mitgliederversammlung den 70-Jährigen Paul Auth aus Großenlüder. Erster Vorsitzender Joachim Teiser bedankte sich bei Peter Hanka für dessen jahrelange ehrenamtliche Arbeit für den Verein. Der inzwischen pensionierte Lehrer aus Dorfborn hatte die Kinderhilfe 1993 nach einem Besuch in Sri Lanka ins Leben gerufen. Die Armut der Menschen dort hatte ihn nachhaltig beeindruckt. Zusammen mit Joachim Teiser und Ivor Vancuylenburg aus Großenlüder, der selbst von der Insel im indischen Ozean stammt, gründete er den Verein Kinderhilfe Sri Lanka Neuhof e.V. Der buddhistische Priester Rathanapale und Ivors im vergangenen Jahr verstorbener Bruder Barnie übernahmen gewissenhaft die Verteilung der Spenden im Dorf Kekirawa. Die Vorgabe „jeder Cent kommt an“ bedeutet laut Hanka eine strikte Trennung von Spendengeldern der Pateneltern einerseits, die der Verein zu 100 Prozent weiterleitete, und Geld für die Vereinsarbeit andererseits. „Größtmögliche Transparenz“, sagte Hanka. Das besondere: die Mitglieder des Vereins können sich vor Ort selbst ein Bild vom Verbleib ihrer Spenden machen. 90 Teilnehmer einer Reise nach Sri Lanka nutzten in diesem Jahr die Gelegenheit, Kekirawa im Landesinneren fern der touristischen Küsten einen Besuch abzustatten. 2014 findet die Patenelternreise bereits im Januar statt, der Anmeldeschluss ist in diesen Tagen. Ein weiterer Termin ist für März vorgesehen.

Seit Sommer letzten Jahres hat der Verein 79.000 Euro nach Sri Lanka überwiesen. Über 500 Pateneltern unterstützen mehr als 1.500 Kinder, um ihnen den Besuch des Kindergartens oder der Schule zu ermöglichen. Im 20. Jahr seines Bestehens unterhält der Verein sieben Kindergärten und bezahlt  28 Kindergärtnerinnen. Zehn landestypische Häuser wurden gebaut für Menschen, die sonst keine Bleibe hätten, und erstmalig in diesem Jahr wurde auch Stoff für 2.500 Schuluniformen gekauft, die dann im Land selbst genäht werden. Schuluniformen sind in Sri Lanka vorgeschrieben, viele Eltern können sie sich aber nicht leisten. Außerdem schaffte der Verein Schuhe für 800 Kinder an und kaufte Schulbücher, Schulhefte und Stifte im Wert von 3.600 Euro. Des Weiteren belud der Verein einen Schiffscontainer mit Krankenhausbetten und Fahrrädern für Sri Lanka.

Die Mitglieder wählten auf der Generalversammlung turnusgemäß einen neuen Vorstand: wiedergewählt wurden Joachim Teiser als Erster Vorsitzender, Ivor Vancuylenburg als zweiten Vorsitzenden, Beate Jürissen als Schriftführerin und Michael Pörtner für die Öffentlichkeitsarbeit. Neu gewählt wurde Paul Auth als Schatzmeister.

Der scheidende Schatzmeister Peter Hanka, 2. Vorsitzender Ivor Vancuylenburg, 1. Vorsitzender Joachim Teiser, Schriftführerin Beate Jürissen, Pressewart Michael Pörtner, neuer Schatzmeister Paul Auth.
Der scheidende Schatzmeister Peter Hanka, 2. Vorsitzender Ivor Vancuylenburg, 1. Vorsitzender Joachim Teiser, Schriftführerin Beate Jürissen, Pressewart Michael Pörtner, neuer Schatzmeister Paul Auth.
Der neue Schatzmeister Paul Auth
Der neue Schatzmeister Paul Auth
Fahrräder für Sri Lanka
Fahrräder für Sri Lanka
Zu Besuch beim Patenkind
Zu Besuch beim Patenkind

Dieser Beitrag bei:

osthessen-news.de